Kode with Karlie: Supermodel Karlie Kloss unterstützt Coding School für High School Girls

Neben ihrer Karriere als Model hat die US-Amerikanerin Karlie Kloss  ihre Leidenschaft fürs Programmieren entdeckt. Mit der #KodeWithKarlie Scholarship wird sie es 20 High School Besucherinnen aus den USA ermöglichen, den Introduction to Software Engineering Kurs der Flatiron School zu absolvieren. Das kündigte sie auf Instagraman.

Karlie Kloss begann selbst in der Flatiron School 2014 sich mit coden auseinanderzusetzen. Seither versuchte sie auch andere Frauen für das Thema zu begeistern und arbeitete dabei etwa mit code.org zusammen. Karlie selbst lernte so wie man mit Ruby Drohnen programmieren kann und wie man Musik mit Code komponiert oder auch wie Web Applications deployed werden.

Flatiron School is partnering with Karlie Kloss to create the Kode with Karlie Scholarship. The scholarship will give 20 girls across the country free tuition to Flatiron Pre-College Academy’s Introduction to Software Engineering course

https://www.youtube.com/watch?v=v3w9BODR-Yg

In diesem Sommerkurs sollen nun Tools erklärt werden, man wird sich mit programmieren und Product Development auseinadersetzen und mehr über Git und Ruby erfahren. Ziel ist es am Ende selbst etwas umgesetzt zu haben, Basiswissen aufzubauen und vor allem Spaß zu haben.

Alle Details dazu liest man am Blog der Schule.

Vor kurzem haben wir auch über den Rails Girls Summer of Code berichtet, bei dem sich Studentinnen auch heuer wieder einen ganzen Sommer lang mit Code auseinandersetzen werden.

Quelle

Daniel Craig spielt noch einmal die Rolle des James Bond

Quelle

Daniel Craig schien der Rolle des James Bond eigentlich überdrüssig. Doch nun die Überraschung: 2019 kehrt der Brite trotz aller Unmutsbekundungen als Geheimagent zurück auf die Kinoleinwand

DANIEL CRAIG SPIELT ZUM FÜNFTEN MAL JAMES BOND

Die James-Bond-Produktionsfirmen veröffentlichen aktuell erste Infos zum 25. Film über den MI6-Agenten. Demnach soll der kommende Teil im November 2019 in den USA anlaufen. Zu der Besetzung von Daniel Craig äußerten sich die Verantwortlichen zunächst nicht, doch nun hat der Schauspieler höchstpersönlich im US-amerikanischen Fernsehen verkündet, dass er noch einmal in die Rolle des berühmtesten Geheimagenten der Welt schlüpfen wird.

In der “Late Show” von Stephen Colbert antwortete Craig auf Colberts Frage “Wir könnten hier alle eine gute Nachricht vertragen. Daniel Craig, werden Sie als James Bond zurückkehren?” mit einem klaren “Ja!” – sehr zur Freude des Publikums, das in Jubel ausbrach. “Das ist fantastisch”, reagierte der Gastgeber der Sendung, worauf Daniel Craig erwiderte: “Ich könnte nicht glücklicher sein.”

Das erstaunt, hatte der Darsteller doch bereits mehrfach angedeutet, sich nach “Spectre” von der 007-Reihe zu verabschieden. In einem Interview mit der London-Ausgabe von “Time Out” antwortete er 2015 gar auf die Frage, ob er sich einen weiteren James-Bond-Film vorstellen könne: “Ich würde eher dieses Glas zerbrechen und mir damit die Handgelenke aufschlitzen.”

Daraufhin machten zahlreiche Gerüchte zu potenziellen Nachfolgern die Runde, etwa Idris Elba als erster schwarzer James Bond. Doch anscheinend konnten die Verantwortlichen Daniel Craig noch umstimmen. Mit “Casino Royal” trat der Ehemann von Rachel Weisz 2005 in die Fußstapfen von Pierce Brosnan als James Bond. Es folgten die 007-Filme “Ein Quantum Trost”, “Skyfall” und “Spectre”.

Quelle

Karl Lagerfeld inszeniert Bella Hadid für VOGUE Arabia

Quelle

Am Dienstag enthüllte VOGUE Arabia das Cover der kommenden September-Issue. Karl Lagerfeld setzte dafür Bella Hadid in Szene, die auf den entstandenen Bildern von Kopf bis Fuß in Fendi gekleidet ist. Zu einer pechschwarzen Perücke mit stylishem Pixie-Cut trägt die 20-Jährige einen ebenso schwarzen Fascinator mit Gesichtsschleier, eine Jacke mit hochgeschlagenem Lack-Kragen und transparente Handschuhe. Auch auf den übrigen Shootingbildern ist das Topmodel moderat gekleidet, dennoch kamen bereits erste kritische Stimmen zum Cover auf.

In der Kommentarsektion auf Instagram wird diskutiert, ob Bella Hadid die richtige Wahl für das Magazin ist. Schon als ihre Schwester Gigi Hadid im März auf dem Cover der ersten Printausgabe von VOGUE Arabia zu sehen war, wurde die Entscheidung kontrovers diskutiert. Kritiker fordern Models, die für die Kultur des Nahen Ostens stehen – die palästinischen Wurzeln der Hadid-Schwestern seien da nicht genug.

Fall's ultimate femme fatale has arrived. The September issue of #VogueArabia stars @bellahadid in @fendi photographed by the one and only @karllagerfeld. Read the full story online. Link in bio. Styling by @amandaharlech & hair by @sammcknight1 #BellaHadid #KarlLagerfeld ها قد أزيح الستار عن الفتاة الأكثر جاذبيةً وإثارةً في الخريف.. إذ يزدان غلاف عدد سبتمبر من #ڤوغ_العربية بصورة الجميلة بيلا حديد (@bellahadid) التي صورها المصممُ الأسطوري كارل لاغرفيلد (@karllagerfeld) بنفسه. اقرئي الخبر بالكامل على موقعنا الإلكتروني. الرابط في البايو. #بيلا_حديد #كارل_لاغرفيلد

A post shared by Vogue Arabia (@voguearabia) on

Diesen Forderungen war Chefredakteur Manuel Arnaut bereits nachgekommen, etwa in der Juniausgabe mit Halima Aden, deren Hijab für das Covershooting wie selbstverständlich als fester Bestandteil ins Styling integriert wurde. Oder auch mit dem Cover der Aprilausgabe, das das ägyptische Model Imaan Hammam zeigte. Manuel Arnaut zeigt sich trotz kritischer Stimmen vor allem stolz auf sein Magazin, die 300 Seiten repräsentierten “das Beste der arabischen Welt, stilprägende Persönlichkeiten der Region und unsere meist gefeierten Modedesigner.” Die Septemberausgabe enthält über die Fotos hinaus exklusive Interviews mit Bella Hadid und Karl Lagerfeld sowie “Hijab-tragende Street-Style-Musen der Sittsamkeit.”

Bella Hadid für Nike

Jennifer Aniston beichtet ihre größte Beauty-Sünde

Quelle

“Was habe ich mir dabei nur gedacht?”: Jennifer Aniston verrät, welche Entscheidung sie in Bezug auf ihren Look bitterlich bereut. Es ist nicht der oft kopierte Rachel-Haarschnitt…

Mit 48 Jahren strahlt Jennifer Aniston von innen und außen. Entsprechend wenig Probleme hat sie mit dem Altern – das passiere schließlich jedem von uns, erklärte die Schauspielerin in einem Interview mit dem australischen Magazin ‘Now to Love’. Trotzdem bedauert sie heute, sich nicht früher intensiv um ihre Haut gekümmert zu haben. “Was ich in Sachen Beauty am meisten bereue, sind die vielen Sonnenbäder ohne Sonnenschutz”, gesteht Aniston. “Ich meine Baby-Öl! Was habe ich mir dabei nur gedacht? Das ist sicherlich ein abschreckendes Beispiel. Tragt einfach Sonnenschutz!”

Ihren eigenen Rat beherzigt Jennifer Aniston heute nur zu gern, sie outet sich als Lotion-Fan, der überall Pflegeprodukte griffbereit hat. Viel, viel Feuchtigkeit ist in ihren Augen das beste Mittel, die Haut frisch und strahlend zu halten. Dazu kommt die passende Behandlung von innen: “Iss keine verarbeiteten Lebensmittel, Zucker oder gesättigte Fettsäuren. Wie all diese gebratenen, leckeren Lebensmittel, die wir lieben (und mit denen wir uns definitiv ab und zu verwöhnen sollten). Das ist ziemlich grundlegend.”

Darüber hinaus gönnt sich Jennifer Aniston als einer der wenigen großen Hollywoodstars eine sichtbare Abwesenheit in den sozialen Netzwerken. Für sie ist die viele Technik um sie herum ein Stressfaktor der modernen Welt. “Wir starren auf all diese Bildschirme, früher gab es nur einen Fernsehschirm. Jetzt sind es der Computerbildschirm und ein Telefon und Gott weiß, was noch”, so die Aktrice. “Es ist wichtig, sich Zeit für sich zu nehmen. Sei zuhause mit deinen Füßen auf dem Boden, nimm die Erde in dich auf – solange wir sie haben – schätze sie und kümmere dich um sie. Und komm von deinem verdammten Handy weg. Mein Gott!”

Quelle

Beyoncé & Jay Z: Foto der Zwillinge!

Quelle

Grund zur Freude im Hause Carter! Beyoncé und Jay Z sind erneut Eltern geworden und zwar gleich doppelt! Sir und Rumi, so die Namen der Zwillinge, werden künftig das Familienleben der Carters bereichern

DAS ERSTE FOTO DER ZWILLINGE

Die Zwillinge Sir (Junge) und Rumi (Mädchen) Carter kamen am 14. Juni 2017 zur Welt, das bestätigte die Sängerin mit einem Post anlässlich des Tages, an dem ihre Babys einen Monat auf der Welt waren. Im gleichen Zug veröffentlichte Beyoncé auch das erste Foto der Zwillinge – natürlich perfekt inszeniert, wie bereits alle Schwangerschaftsfotos zuvor.

Sir Carter and Rumi 1 month today. 🙏🏽❤️👨🏽👩🏽👧🏽👶🏾👶🏾

A post shared by Beyoncé (@beyonce) on

RUMI & SIR – DIE NAMEN DER ZWILLINGE

Während sich das erste Foto der Zwillinge rasend schnell im Netz verbreitete, offenbarte Beyoncés Mutter die Inspiration hinter dem Namen Rumi. Tina Knowles postete bei Instagram ausgewählte Verse des gleichnamigen Dichters, der im 13. Jahrhundert lebte und wirkte. Das Erreichen wahrer Liebe steht im Fokus der hervorgehobenen Zeilen, von Tina Knowles mit den folgenden Worten kommentiert: “It’s not only beautiful but logical.”

 

Gleiches trifft auch auf die Namenswahl zu, denn Beyoncés Leidenschaft für Poesie ist bestens bekannt – und nicht nur aus ihren Songs, etwa auf ihrem Album “Lemonade”, herauszuhören. Beyoncé ließ auch die Bekanntgabe ihrer Zwillings-Schwangerschaft von der britischen Lyrikerin Warsan Shire (mit-)verfassen: “I have three hearts”.

Mit den “Beybies” und ihrer 5-jährigen Tochter Blue Ivy sind Beyoncé und Jay-Z nun glückliche Eltern von insgesamt drei Kindern.

BEYONCÉS SCHWANGERSCHAFTSMODE

Queen B nicht Queen B, wenn sie nicht auch ihre Schwangerschaft in großem Stil zelebrieren würde –  mit opulenten Roben und enganliegenden Minikleidern:

 SO ZELEBRIERTE BEYONCÉ IHRE SCHWANGERSCHAFT

Erst drei Wochen vor der Geburt veranstalteten Beyoncé und Jay Z eine luxuriöse Push-Party im engsten Freundes- und Familienkreis. In freudiger Erwartung auf die Zwillinge dekorierte Beyoncé eigens für diesen Anlass ihren unverhüllten Baby-Bauch mit einer aufwendigen Henna-Verzierung.

beyonce___baby_party

Die Verkündung der Schwangerschaft kam übrigens nicht von der Sängerin selbst. Ihre Mutter postete an ihrer Stelle ein Foto auf Instagram mit der Ankündigung, dass sie mit Zwillingen schwanger sei.

Mit der Bildunterschrift “Wow, endlich muss ich das Geheimnis nicht länger für mich behalten”veröffentlichte Tina Knowles ein Foto, das die 35-jährige Beyoncé mit deutlich sichtbarem Babybauch in Unterwäsche vor einem Blumenmeer zeigt.

BEYONCÉS SCHWANGERSCHAFTS-SHOOTING

Einen Tag nach Bekanntgabe ihrer Schwangerschaft veröffentlichte die Musikerin auf ihrer Website ein Fotoshooting, das ihren Babybauch kunstvoll in Szene setzt, und auch Töchterchen Blue Ivy durfte sichtbar stolz mit auf die Fotos.

Beyoncé mit ihrer Tochter Blue Ivy

Quelle